Seelsorge-Seminare

    • 16. Februar 2017
    450 338 Freie evangelische Gemeinde Bonn

    Die diesjährigen Seelsorge-Seminare beschäftigen sich auch mit der Themenreihe: Leid, Leiderfahrung und Seelsorge.

    • Samstag, 18. Februar 2017, 9.00 – 12.00 Uhr, Thema: Leid, Krankheit, Heilung, Heil?
    Was sagt die Bibel über Krankheit, Leid, Heilung und Heil? Hat es etwas mit Sünde und Schuld zu tun? Immer? Was sagt uns Gott zu? Neben sachkundiger Information auf Basis der Bibel werden auch einzelne Zeugnisse zu hören sein.

    Auch wenn eine seelsorgerliche Begegnung mit dem Einzelnen den Rahmen sprengt, so wollen wir dennoch im Anschluss an diese Veranstaltung Gelegenheit zu einem kurzen persönlichen Gebet und Segen geben.

     • Freitag, 24. März 2017, 19.30 – 21.00 Uhr, Thema: Wenn die Seele leidet, was nun? – Seelsorgekonzepte im Überblick.
    Es gibt so viele verschiedene Vorstellungen über Seele und Konzepte von Seelsorge. Was ist das richtige? Was passt zu mir? Was wird die biblische und wissenschaftliche Grundlage weiterer Seelsorgeausbildung in der Christlichen Volkshochschule sein?

    • Samstag, 29. April 2017, 9.00 – 13.00 Uhr, Thema: Kompaktkurs Seelsorge (‚Schnupperkurs’).
    Basis ist die ABPS® Allgemeine Beratung, Psychotherapie und Seelsorge, ein biblisches und wissenschaftliches Konzept, dessen Urheber Prof. Dr. M. Dieterich ist. In wenigen praxisnahen Schritten wird Ihnen der Kompaktkurs aufzeigen, wie Seelsorge und Beratung gelingen kann:
    Erste Hilfe!? Die biblische Geschichte vom barmherzigen Samariter ist unser Leitfaden und Motto zugleich. Ja, es gibt eine Art ‚Erste Hilfe’, die nicht auf ein langes Studium gegründet ist: Erste Hilfe, die ganz einfach auf den Menschen zugeht, ihn in seiner jeweiligen Situation annimmt und ihm wieder ins Leben zurück hilft! Folgende Aspekte der seelsorgerischen Begleitung werden wir vorstellen und praktisch üben:

    • Selbst- und Fremdwahrnehmung,  z.B. wie verhalte ich mich? Wie wirke ich auf andere? Welche Reaktionen zeigen die anderen?
    • Eigenschaften und Basisqualifikationen eines Seelsorgers, z.B. wo will ich selbst wachsen? Welche Befähigungen wie beispielsweise Einfühlsamkeit kann ich bei mir erkennen und trainieren?
    • Erste Hilfe bei seelischen Störungen,  z.B. wie kann ich zunächst mir und dann aber auch anderen helfen? Diagnostik, z.B. woran leidet mein Gegenüber gerade? Wo reagiert er empfindlich oder verletzlich?
    • Eigene Grenzen erkennen,  z.B. wann wird professionelle Hilfe notwendig?

    Anmeldung und Kontakt
    Die Teilnahme ist frei. Eine Anmeldung im Gemeindebüro wird erbeten, spontane Teilnehmer sind aber dennoch herzlich willkommen. Weitere Informationen auch bei Wilfried Otterbach und Reiner Dienlin.