Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
25. November 2017 @ 19:30 - 21:00

 – das Buch, das Europa schuf

Veranstaltungen mit Prof. Dr. Vishal Mangalwadi, Allahabad, Indien

heute: Wie Europa mit der Bibel wieder Zukunft gewinnt

Europa und die Bibel sind nicht voneinander zu trennen. Egal, wie heftig es bestritten wird: Europas Freiheit und heutige Gerechtigkeit haben ihre Wurzeln in einer jahrhundertelangen Prägung durch die Bibel. Trotzdem fühlen wir uns heute als Christen oft so kraft- und sprachlos. Scheinbar gehen uns die Argumente für den Glauben aus. Die prägende Kraft der Bibel auch für die Gesellschaften Deutschlands und Europas verblasst hinter den Kräften, die die Bibel für antiquiert und nicht mehr angemessen für das 21. Jahrhundert halten.

Der indische Philosoph, Buchautor, Referent, Sozialreformer, Politiker und Theologieprofessor Vishal Mangalwadi hat sich mit der Geschichte Europas und den Zusammenhang mit der Bibel beschäftigt.

Als Nicht-Europäer ist er so etwas wie ein „unabhängiger Zeuge“, der verblüffende Zusammenhänge zwischen der Freiheit und dem Wohlstand, die wir heute genießen, und der prägenden Kraft von Gottes Wort entdeckt hat. Dabei deckt er Fakten auf und weist auf offensichtliche Zusammenhänge hin, die Christen neu ermutigen und begeistern: Gott ist lebendig und wirkt mit Kraft und Weisheit, mitten in der Geschichte dieser Welt – und eben auch Europas. Die Mehrzahl der guten Errungenschaften Europas haben ihre Wurzeln in Menschen, die die Bibel studierten und sie als Gottes Wort respektierten.

Mit erstaunlicher Sorgfalt und Kenntnis präsentiert Mangalwadi eine Tatsache nach der anderen, dass und wie Menschen, die der Bibel vertrauten, Europa in großartiger Weise geprägt und gesegnet haben.

Die Veranstaltungen werden uns helfen, mit neuer Freude und Überzeugung für Gottes Wort in dieser Welt einzustehen.

Referent

Prof. Dr. Vishal Mangalwadi ist Autor von 18 Büchern, die in viele Sprachen übersetzt wurden, und ein gefragter Redner in über 40 Ländern. Er ist „einer der führenden christlichen Intellektuellen Indiens“ (Christianity Today) und Rektor eines Instituts der Universität in Allahabad, Indien, an der 12.000 Studenten studieren. Mit seinen ebenso klaren wie klugen Analysen und seiner eindrucksvollen, leichtverständlichen freien Rede beeindruckt er seine Zuhörer/innen.

Ort: Hatschiergasse 19, Saal