CVH-kompakt

    • 14. Januar 2018
    450 300 Freie evangelische Gemeinde (FeG) Bonn - die City-Kirche im Herzen von Bonn!

    Ein Angebot für Interessierte, die die theologischen Grundlagen ihres Glaubens (besser) kennenlernen wollen. Hier können Sie kurz und kompakt etwas über die Kirchengeschichte erfahren, alltagsbezogene Theologie kennen lernen oder tiefer in ein spezifisches biblisches Thema einsteigen. Jeden Abend gibt es einen spannenden Vortrag von interessanten Referenten mit anschließender Diskussion.

    Wann und wo? Vom 04. Juni – 08. Juni 2018, jeweils 19:30 bis 21:00 Uhr in der FeG Bonn, Hatschiergasse 19 (CVH-Raum).

    Videoaufzeichnungen der Vorträge werden im Predigt-Archiv zur Verfügung gestellt.

    Die Themen:

    • Montag, 04. Juni 2018
      Geschichte, Stärken und Schwächen der Freien evangelischen Gemeinden
      Referent: Andreas Fehler, Pastor der FeG Bonn. Mit 14 Jahren hatte Andreas Fehler seine ersten Berührungen mit Freien evangelischen Gemeinden. Herausgefordert durch den Religionsunterricht verschlang er Berge von Büchern, die sich apologetisch mit der modernen Theologie auseinandersetzen. Er entschied sich für den freikirchlichen Weg. Als Insider hat er inzwischen jedoch erkannt, dass die Stärken auch die Schwächen von Gemeinden sein können. Davon wird er berichten.
    • Dienstag, 05. Juni 2018
      Bibelkunde Prophet Jesaja
      Referent: Julius Steinberg, Professor für Altes Testament und Hebräisch an der Theologischen Hochschule Ewersbach. Die Prophetien von Jesaja umspannen die Epochen der assyrischen und babylonischen Vorherrschaft im alten Israel. Große Themen sind Gericht und Heil, Monotheismus und das stellvertretende Leiden des Gottesknechts.
    • Mittwoch, 06. Juni 2018
      Geistlicher Missbrauch – Kennzeichen des und Schutz vor geistlichem Missbrauch
      Referent: Wilfried Otterbach, Leiter Diakonat Seelsorge der FeG Bon. Das Phänomen des geistlichen Missbrauchs in christlichen Settings wird in den letzten Jahren immer mehr wahrgenommen. Wie geht man damit um? Was steckt genau dahinter? Der Abend will helfen, im Blick auf missbräuchliche Dynamiken im frommen Gewand sprachfähig zu werden, sie zu erkennen, einzuordnen und zu verarbeiten.
    • Donnerstag, 07. Juni 2018
      Den modernen Atheismus verstehen und ihm begegnen
      Referenten: Dr. Jürgen Spieß, Althistoriker, Gründer und bis 2015 Leiter des Instituts für Glaube und Wissenschaft, Marburg. Der „neue Atheismus“ ist in Europa auf dem Vormarsch, selbstbewusster und kämpferischer denn je. Die Argumente gegen die Existenz Gottes sind aber längst nicht zwingend. Engagiert und brillant in der Gedankenführung weißt Dr. Jürgen Spieß nach, dass die Argument der prominenten Vertreter der Neuen Atheisten sehr begrenzt sind.
    • Freitag, 08. Juni 2018
      Bibelkunde Römerbrief
      Referent: Eduard Friesen, Dozent am Bibelseminar Bonn (BSB). Das große Thema des Römerbriefes ist, wie man am Tag des Gerichts vor Gott bestehen kann. Paulus antwortet mit der Rechtfertigung, die allein aus dem Glauben an Jesus Christus kommt, der als Opfer für unsere Sünden starb. Daneben behandelt der Brief das Miteinander von Juden- und Heidenchristen, die Charismen und das Leben als Antwort auf Gottes Geschenk der Rettung. Der Abend dient dazu, unseren Glauben zu stärken und uns neu begeistern zu lassen für Gottes großes Erlösungswerk.

    Kontakt:
    Gemeindebüro, Tel.: 0228 / 383 388 00 oder per E-Mail. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.