CVH: Bericht aus Jerusalem

    • 6. April 2017
    450 338 Freie evangelische Gemeinde Bonn

    Lassen Sie sich mit hinein nehmen in die aktuelle Geschichte Israels. Seit mehr als einem Jahrhundert kehrt das jüdische Volk in das Land zwischen Mittelmeer und Jordan zurück. Die Besiedlung des Landes Israel ist vor Ort blutig umkämpft, weltweit heiß umstritten. In jüngster Zeit ist es vor allem die Siedlungspolitik Israels, die als das größte Hindernis für die Durchsetzung einer Zweistaatenlösung hart kritisiert wird. Anhand von Kapitel 36 des Propheten Hesekiel wird Johannes Gerloff die geschichtliche Entwicklung Israels bis heute aufzeigen und verdeutlichen, dass Gott auch heute noch handelt. Ein Vortrag aus „erster Hand“, angereichert mit persönlichen Erlebnissen, um den Bogen von Hesekiel bis in die Gegenwart zu spannen.

    Wann und wo?
    Am Freitag, den 5. Mai 2017 um 20 Uhr in der Hatschiergasse 19. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

    Zum Referenten
    Johannes Gerloff (Jahrgang 1963) ist Theologe, Journalist und Buchautor. Er ist im Nordschwarzwald aufgewachsen und hat in Tübingen, Vancouver/Kanada und Prag/ Tschechien Theologie studiert. Seit 1994 lebt er mit seiner Familie in Jerusalem. Als Nahostkorrespondent verschiedener Medien im deutschsprachigen Raum hat er in den vergangenen zwei Jahrzehnten nicht nur Israel von innen kennengelernt, sondern auch die Palästinensischen Gebiete und alle anderen Nachbarländer Israels bereist.