Das Alphabet der Gnade

    • 5. November 2016
    450 300 Freie evangelische Gemeinde (FeG) Bonn - die City-Kirche im Herzen von Bonn!

    gnade-fuer-feg-hpAm Anfang Auferstehung bedingungslose Bereitschaft Christus Demut Ewigkeit Frieden Gehorsam Heiliger Gott Ich bin sein mein Vater Kapitulation Kampf Laufen Mut Nachfolge Offenbarung Pfingsten Quelle Rabbi Herr Sieg Tod Überwunden Vollendung Versöhnung Wort Wahrheit Schöpfung Zuversicht Angenommen sein Unverdient Ruhe Vergebung sein Kind Daheim Seligkeit Wertvoll Auferstanden Frei Rettung Unverdient Gunst Gottes Ausruhen Niederlassen Amnestie Verzeihen Güte Gottes Zuneigung Demut Christus Errettung Evangelium Befreiung Licht Hoffnung Freiheit Gerechtigkeit Dankbarkeit Treue Friede Ruhe Hoffnung Allmacht Stärke …..

    2017 jährt sich der Thesenanschlag Martin Luthers zum 500. Mal. Dies hat die Evangelische Kirche zum Anlass genommen, 2007 die Lutherdekade auszurufen. Am 31.10.2016 wurde das Reformationsjubiläum in Berlin eröffnet, das am 31.10.2017 in Wittenberg seinen Höhepunkt feiern wird. Viele Ausstellungen, Konzerte und diverse andere Veranstaltungen feiern seit nunmehr neun Jahren die umwälzenden Erkenntnisse des Reformators nicht nur in Deutschland, sondern weltweit (mehr Infos dazu auch hier).

    Triebkraft von Luthers Handeln war die Überzeugung „Sola Gratia“ – „Nur aus Gnade“. Er reformierte die Kirche, indem er sie auf die Erkenntnis zurückführte, dass die Erlösung nicht durch Leistung und Taten des Menschen erlangt werden kann, sondern allein ein Gnadenakt Gottes ist. Das Handeln des Menschen kann nur eine Antwort der Dankbarkeit auf die Gnade Gottes sein.

    Unter diesem Aspekt buchstabiert die FeG Bonn seit mehreren Jahren das Wort GNADE als Akronym mit den Begriffen Gemeinschaft, Nachfolge, Anbetung, Dienst und Evangelisation durch.

    Das Reformationsjubiläum und das Akronym haben die Teilnehmer des Kunst-Forums auf die Idee gebracht, zwölf Monate lang eine wechselhafte Ausstellung unter dem Titel „Alphabet der GNADE“ auszurichten. Am 20. November 2016 eröffnet das Kunst-Forum der FeG Bonn die Ausstellung nach dem 11 Uhr-Gottesdienst (siehe auch der Flyer).

    Fotografien, Malereien, Skulpturen, Installationen und viele andere Kunstwerke wollen unterschiedliche Aspekte der GNADE und die individuellen Schwerpunkte der Teilnehmer aufzeigen. So hat jeder seine ganz persönlichen Assoziationen, die er mit seinen Exponaten zum Ausdruck bringen will. Neben der reinen Ausstellung sind diverse Aktionen geplant, um die Gemeinde in das „Alphabet der GNADE“ mit hinein zu nehmen.

    Das Kunst-Forum hofft auf viel Interaktion und freut sich auf den Austausch mit der Gemeinde. Zwölf Monate lang können Sie vor und nach den Gottesdiensten die Exponate in den Räumlichkeiten der FeG Bonn besichtigen.

    (Miriam Hofmann, für das Kunst-Forum)